Mittwoch, 23. März 2016

Rezension Driven Verführt

 



 Driven
Band: Verführt
Autor: K.Bromberg
Preis: 8,99€
Verlag: HEYNE
Genre: Roman
Seitenanzahl: 478
Kapitelanzahl: 25

 

 

 

 Inhalt

Ich neige ihm mein Gesicht zu, bin mir allerdings nicht sicher, ob ich trotzig das Kinn heben will oder insgeheim einen Kuss erwarte.

"Du hast Glück, dass ich ein Spieler bin, Rylee."

Seine tief vibrierende Stimme ist nur ein Flüstern, und ein spitzbübisches Lächeln zupft an seinen Mundwinkeln.


"Hin und wieder bin ich für eine Herausforderung durchaus zu haben."

Er lässt meinen Arm los, streicht aber mit den Fingerspitzen träge über meine Haut, und ich schaudere.

"Lass uns eine Wette abschließen."

Eigene Meinung

Mhh naja, der erste Teil des Buches war mega langweilig, einfach ein normales Leben einer scheinbar normalen Frau, die ein schlimmes Geheimnis hat.
Das Leben von Rylee ändert sich schlagartig als sie auf Colton Donovan trifft.
Der berühmte Rennfahrer, der den Ruf als Badboy pflegt will unbedingt ein Date mit Rylee.

Ich finde Colton mega attraktiv und gutaussehend.
Nur finde ich er macht ein für mich zu großes Geheimnis daraus, was in seiner Vegangenheit passiert ist. Seelischer Ballast einer Boing 474

Das Ende fand ich echt verdammt krass, die beiden hatten einen so schönen Abend und dann rastet Colton so aus und behandelt Rylee wie den letzten Dreck.
Ich könnte sie gut verstehen, wenn sie ihn jetzt nie wieder sehen will, verdammt dass war ungerecht von Colton.

Fazit

Das Buch ist gut geschrieben, anfangs ein wenig langweilig aber gegen Ende hin immer besser!
Ich finde es gehört mit zu den Büchern die man gelesen haben muss, aber da spalten sich ja auch die Meinungen.

Bewertung

3/5

Weitere Rezensionen


 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen