Samstag, 9. April 2016

Brad Henley Brief (Teil 1) ~ The Wild Ones Verführung



Brad Henley ist Tricks Dad und er hat vor seinem Tod schlimme Fehler gemacht, die er Trick in diesem Brief mitteilt.... The Wild Ones

Kurze Info dazu:

Band: Verführung
Kaptel: 34 ~ Trick
Seitenanzahl: 249 - 253
Kursive gedruckt

Ich habe den Brief in zwei Teile geteilt, weil es in einem Post zu viel Info und Text wäre... Viel Spaß
>S. 249 - 251

Trick,
ich weiß,  dass du es nicht verstehen kannst, wie ich es über mich bringen konnte, mir das Leben zu nehmen und meine Familie zurückzulassen, sie ich so sehr liebe. Wie sehr würde ich mir wünschen, dass du nie erfahren musst, welche Schande ich über mich gebacht habe, aber ich weiß auch, dass einmal eine Zeit kommen wird, zu der deine Mutter findet, dass du es wissen solltest - wissen musst. Wenn du diese Zeilen liest, ist die Zeit wohl gekommen.


Ich habe deiner Mutter einen zweiten Brief mit anderem Inhalt hinterlassen, aber er erklärt ebenfalls, was du jetzt erfahren sollst. Kein Wort, keine Handlung, kein Bedauern kann jemals die Schmerzen ungeschehen machen, die ich verschuldet habe. Ich kann nur hoffen, dass sie vergehen, wenn ich nicht mehr da bin. 

Seit ich erwachsen war, waren die Einzigen, die ich mehr als Die Pferde geliebt habe, du, deine Schwester und deine Mutter. Alles, was ich getan habe, habe ich aus Liebe zu euch getan. Außer einer Sache. Einem selbstsüchtigen Fehler, einem einzigen. Aber mehr brauchte es nicht. Ich habe damit alles zerstört, was ich immer schützen wollte - meine Familie.  
Du erinnerst dich wahrscheinlich, dass ich einen Teilhaber hatte, als ich meinen Traum von einer Vollblutzucht verwirklichen wollte. Du bist ihm nie begegnet. Als wir uns trafen, verstand er sehr viel weniger von Pferden als ich, aber er konnte das Startkapital beschaffen, das ich brauchte, um unsere gemeinsamen Träume als Familie zu verwirklichen.Er ist ein guter Mann. Wenn du diesen Brief zu Ende gelesen hats, wirst du sehen, dass er ein viel besserer Mann ist, als ich es jemals gewesen bin. 

Ich traf Jack Hines bei einer Pferdeausstellung. Er wollte dort mehr über die finanzielle Seite des Renn - und Zuchtgeschäfts lernen. Er hatte einen Abschluss als Betriebswirtschaftler. ich wollte mir die Pferde anschauen und träumte davon, eines Tages meine eigene Vollblutzucht zu haben. Es stellte sich heraus, dass wir zufällig im selben Ort lebten, auch wenn wir einander nie begegnet waren. Ich bin einige Jahre älter als er. Um es kurz zu machen: Nach einigen weiteren Zufallsbegegnungen waren wir uns einig. Wir wollten uns zusammentun und unsere Träume gemeinsam verwirklichen. Er wollte ein erfolgreicher Züchter werden und ich Rennpferde besitzen, züchten und vielleicht sogar selbst ins Rennen schicken. Eine Weile lief unsere Partnerschaft sehr gut für uns beide.
Nach zwei Jahren besaßen wir drei Pferde. Du erinnerst dich wahrscheinlich noch an sie. Du hast mir nach der Schule und in den Sommerferien immer geholfen, dich um sie zu kümmern. Du wolltest schon immer lieber im Stall bei den Pferden sein als irgendwo sonst. Ich hoffe, deine Liebe zu diesen wunderbaren Tieren wird nie enden. Sie gehört zu dir und zu deiner Zukunft - sie ist deine Bestimmung.
Nachdem wir fast drei Jahre lang Geschäftspartner waren, entschlossen Jack und ich und endlich, auch unsere Bekannten und Freunde in unsere Pläne einzuweihen, nicht nur die Familie. Wir gaben eine große Party, um unsere beiden Welten zusammenzuführen. Auf dieser Party begegnete ich Cherlynn, Jacks Frau ...

Soo, das wars mit dem ersten Teil der Beichte.. eher harmlos
ABEEER, wenn ihr wissen wollt, was er jetzt beichtet lest den zweiten Teil.. Bis gleich 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen