Montag, 16. Mai 2016

Rezension Royal Passion





Royal 
Band: Passion
Autor. Geneva Lee
Verlag: blanvalet
Preis: 12,99€
Genre: Roman
Seitenanzahl: 430
Kapitelanzahl: 28
ACHTUNG!
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!



Inhalt

Ein Blick, ein Kuss
und nichts ist mehr 
wie zuvor...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University
trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden.
Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie
leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine
Ahnung, er der Unbekannte ist - bis ein Bild von 
ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer

Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thron-
folger von England, königlicher Bad Boy ... Dieser
Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe die
Clara ins Verderben stürzten können. Ist sie stark 
genug, um der magischen Anziehungskraft
zwischen ihnen zu wiederstehen?

Eigene Meinung

Das Buch hat mich so gefesselt, dass ich es innerhalb eineinhalb Tagen durch gelesen hatte. Wenn man einmal in der Geschichte von Alexander und Clara drinnen ist, will man auch nicht mehr raus. Man muss einfach wissen was bei den beiden als nächstes passiert.

Das Cover war eigentlich der ursprüngliche Grund, warum mir das Buch im Laden so ins Auge gestochen ist und ich es unbedingt haben wollte. Es ist schlich und elegant und passt perfekt zu der Geschichte die das Buch im inneren birgt. 
Nachdem ich dann den Klappentext gelesen habe, war es sowieso vorbei und das Buch war somit gekauft!!

Der Anfang hat mich ein wenig stutzig gemacht, ich mein 1. wer erkennt den Prinzen aus seinem eigenen Land nicht? - Aber da war die Erklärung, dass er lange im Irak war und sich stark verändert hat.
2. Wer küsst einfach so ein fremdes Mädchen mit einer solchen Leidenschaft? - Prinzen dürfen das 

ich fand es schrecklich, wie der König und die Koniginmutter so mit Clara umgegangen sind. Das hat wirklich nichts königliches und so kann man mit Menschen einfach nicht umgehen, schon gar nicht wenn man in England auf dem Thron sitzt.

Pepper ist mir gleich ein großer Dorn im Auge gewesen, ist ja irgendwie klar, dass sie ausrastet, wenn jemand ihr Kleid versaut und dann auch noch die Freundin des Prinzen (auf den wahrscheinlich auch scharf ist)
Naja, zum Glück hat sie ja dann ihre Maske fallen gelassen und in dem Landhaus der königlichen Familie ging es erst richtig los..

Was mit Sarah passiert ist hat mich unglaublich schockiert Der arme Alexander gibt sich die Schuld dafür und nur deshalb lädt er auch Pepper immer und überall mit ein.
Dass er Narben auf seinen Oberkörper hat und deshalb beim Sex sein T-Shirt nie ausziehen wollte, fand ich ein bisschen vorhersehbar. Aber das ich nicht schlimm.

Alles in einem hat mich die Story ein bisschen an Driven erinnert, da ich das Buch aber überhaupt nicht mochte, hoffe ich darauf, dass Royal keine Kopie ist.

Ich freue mich auf den zweiten Teil und stürze mich jetzt direkt darein, die Leseprobe im Royal Passion sprach Bände...

Fazit

  Royal Passion ist ein guter Start in die Royal Serie. Man freut sich zu lesen und wird von Alexanders Charm gefesselt. Sehr ergreifend und mitfühlen, an manchen Stellen ein kleines bisschen voraussehbar sonst ein richtig schöner Roman.

Bewertung

4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen