Freitag, 24. Juni 2016

Rezension The Wild Ones Verheissung




The Wild Ones
Band: Verheissung
Autor: M. Leighton
Preis: 8,99€
Verlag: HEYNE
Genre: Roman
Seitenanzahl:318
Kapitelanzahl:46
ISBN: 978-3-453-54585-4

 




ACHTUNG!
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!


Inhalt

 Er ist jemand, dem sie nicht vertrauen kann...
Sie ist jemand, den er zu kennen glaubt

Diese Augen... Sie haben mich von ersten
Moment an verwirrt, aber jetzt, wo ich auch
den Rest von ihm sehe, ist ihre Wirkung
noch tausendmal schlimmer. Oder vielleicht
auch tausendmal besser.


Alles an ihm ist eine Einladung - seine Augen,
sein Lächeln seine Haltung. Von den in alle
Rcihtung abstehenden schwarzen Harren
und den umwerfenden blauen Augen bis hin
zu den perfekten Lippen und dem höflich
lässigen Lächeln übt er eine Anziehungskraft
auf mich aus, wie es noch nie jemand getan hat.

Doch er riecht auch nach Gefahr und Genusssucht,
zwei Dinge, die miede wie die Pest.

Bist jetzt. 

Eigene Meinung

  Zu erst einmal zum Cover...
Ich finde es sehr schön, dass auch das dritte Buch der The Wild Ones Triologie ein einheitliches Cover hat.
Ich finde das blau sehr schön und auch die zwei liebenden vorne drauf, die geben nochmal einen Kick das Buch zu lesen.

Zum Klappentext...
Ich fand den Klappentext irgendwie ansprechend und wollte das Buch auch echt gerne noch lesen.

Naja leider war das Buch dann doch noch eine eher sehr große Enttäuschung für mich.
Ich bin zuerst überhaupt gar nicht in das Buch hineingekoomen. Ich war vielleicht zur Hälfte des Buches drinnen.. jedenfalls ein bisschen.
Da das Buch nur knapp mehr als 300 Seiten hat, war es nicht sehr toll so spät reinzukommen.

Jet ist ein sehr süßer junger Mann? mit ein "paar" Proplemen, wo der schwer wiegenste Teil davon eine dicke fette Lüge war.

Violet hat ungefähr die selbe Einstellung von Liebe wie ich, aber das ist okay, ich find die immer gut, auh wenn sich die von Violet verändert haben dürfte.
Violet hat aber ihre Liebe zu Jet auch auf einer (fast der selben) Lüge wie Jet aufgebaut.

Ich war mega froh, dass die beiden sich aud den letzen 5 Seiten noch zusammen gerauft haben. 
Und OMG, Jet liest Violet auch jeden Wunsch von den Augen ab, er ist ja mal mega süß!!!!

Ich für meinen Teil bin froh, dass es ein Ende mit der Triologie hat. Das letzte Buch hat mich sehr enttäuscht, aber kein Wunder nach zwei mega guten Büchern muss auch mal was nicht so gutes kommen. oder nich?! :D

Fazit

 Nicht sehr gutes Ende einer eigentlich sehr guten Triologie.
Kann man lesen muss man aber nicht.
Wenn man die ersten zwei Bücher von The Wild Ones gelesn hat, sollte man das Buch nur zu Vollständigkeitshalber auch lesen. 

Bewertung

  3/4

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen