Freitag, 30. September 2016

Dans Brief ~ Als unsere Herzen fliegen lernten

Ich wollte euch diesen wunderschönen Brief aus "Als unsere Herzen fliegen lernten" von Dan an Stella zeigen. Der war so unglaublich süß und irgendwie herzzerreißend.


  Hier geht es zur Rezi von Als unsere Herzen fliegen lernten

The Beach House
Back Creek Road
Kennebunk, ME
22. Januar 2011

 

Mein Liebling,
es ist bald siebzig Jahre her, doch für mich bist DU das noch immer. Mein Liebling, Mein Schatz. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert. Die Welt ist nicht mehr die, die sie war, als wir uns das erste Mal begegneten. Doch wenn ich an Dich denke, kommte es mir vor, als wäre ich wieder zwiundzwanzig Jahre alt.
Ich habe in letzter Zeit viel über die Vergangenheit nachgedacht. Es geht mir nicht sonderlich gut, und die Ärzte verschrieben mir Medikamente, die mich müde und schläfrig machen. Was kann man mit neunzig Jahren auch anderes erwarten? An manchen Tagen habe ich das Gefühl, gar nicht richtig aufzuwachen, sondern einfach nur dazuliegen, in einer Art Halbschlaf, während mir die Erinnerung so lebhaft vor Augen treten, als während sie vollkommen real, als wäre ich erneut drüben in England beim 382. Geschwader und bei Dir.
Ich habe Dir damals ewige KLiebe geschworen, obwohl ich nciht einmal wusste, ob ich die nächte Woche erleben würde. Doch die Ewigkeit neigt sich dem Ende. Ich habe nie aufgehört, Dich zu lieben. Ich habe es weiß Gott versucht, meinem eigenen Seelenfrieden zuliebe, aber es ist mir nicht gelungen. Und ich habe nie aufgehört zuhoffen. Die Ärzte geben mir nicht mehr viel Zeit, doch ich bin der festen Überzeugung, meine Mission noch nicht erfüllt zu haben. Nicht, solange ich nicht weiß, was mit die geschehen ist. Nicht, solange ich Dir nicht erzählt habe, dass alles, was wir damals begonnen haben - in jener wirren Zeit, als die Welt kopfstand -, für mich noch nciht vorbei ist und dass jene Zeit, so schwierig und beängstigend sie auch sein mochte, die beste meines Lebens war.
Ich weiß nicht, wo Du gerade steckst. Ich weiß nicht, ob Du das Haus in der Greenfields Lane noch gehört und ob Du diesen Brief jemals lesen wirst. Ich weiß nicht mal, ob Du noch lebst, aber ich habe das verrückte Gefühl, ich müsste es ahnen, wenn es nicht so wäre; ich würde es irgendwie spüren und wäre meinerseits bereit zu gehen. Ich habe keine Angst vor dem Tod, meinem vertrauten Widersacher aus der Fliegerzeit. Damals habe ich ihn beseitigt, diesmla bin ich bereit, ihn gewinnen zu lassen. Doch ich könnte weitaus wundervoller abtreten, wenn ich die Wahrheit kennen würde. Und mich zumindest dieses eine Mal richtig von Dir verabschieden könnt.
Bald spielt das alles keine Rolle mehr. Dann ist unsere Vergangenheit Geschichte. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Ebenso wenig wie den Wunsch, noch einmal ganz von vorn anzufangen und das alles noch ml zu erleben. Und dieses mal würde ich Dich um nichts in der Welt aufgeben.
Wenn du diesen Brief erhältst, bitte schreib mir zurück.
In Liebe
Dan

Sooo, das war der Brief und OMG... Ist er nicht wunderschön?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen