Samstag, 11. März 2017

Rezension Begin Again

Again
Band: Begin Again (1)
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Preis: 12,00€ [Taschenbuch]
             9,99€ [E-Book]
Genre: Roman
Seitenanzahl: 482
Kapitelanzahl:37 + epilog
ISBN: 978-3-7363-0247-1
  





ACHTUNG!  
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu Ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!
Zum Kaufen hier entlang ... 


Inhalt


Er stellt die Regeln auf -
sie bricht jede einzelne davon
.
Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers 
sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. 
Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White 
ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner 
unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes 
eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals 
etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter 
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. 
Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, 
das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...

Eigene Meinung

  Zum Cover: Das Cover gefällt mir eigentlich richtig gut. Dadurch, dass es größten Teils weiß ist wirkt es sehr schlicht. Das Paar in den drei "Streifen" zu zeigen ist eine sehr schöne Idee. Auch die neonfarben und die Tatsache, dass jedes Wort klein geschrieben ist, harmoniert ganz wundervol zusammen! Das Cover ist ein echter Hingucker und verführt definitiv zum Coverkauf.

  Zum Schreibstil: "Begin Again" war mein erstes Buch von Mona Kasten. Dementsprechend hatte ich, was den Schreibstil angeht, keinerlei Erfahrungen und freute mich richtig darauf. In Endeffeckt hat mir der Schreibstil dann sehr, sehr gut gefallen. Das ganze Buch ließ sich locker und leicht, vorallem aber schnell lesen. Was auch mit an der lustigen und humorvollen Art der verschiedenen Charaktere gelegen hat.

  Zu den Charaktern: Allie Harper mochte ich von Anfang an. Sie war mir sofort sympatisch, mir ihrem Wunsch nach Unabhängigkeit und Freiheit, mit ihrer frechen und selbstbewussten Art Auch, dass sie anfangs sehr geheimnisvoll wirkte, fand ich toll, denn ich musste unbedingt wissen, was passiert  war in ihrer Vergangenheit. Es hat sich im Laufe des Buches immer mehr gezeigt, dass Allie eine strakte und unabhängige, junge Fau ist, die Träume und den Willen hat, diese zu verwirklichen. Sie lässt sich auch von niemanden reinreden und macht einfach ihr Ding! Ihre Angewohnheiten mit dem Kaffeeweißer, den tausenden Duftkerzen oder der Liebe zu Lichterketten machte sie für mcih nu noch sympatischer! Der Umgang mit ihren Freunden war sehr liebevoll, beschützerisch und vertraut.

Kaden White ist ja mal der Traum von einem Mann oder Ladies? Okay, er ist teilweise ein ziemliches Arschloch, aber das wird alles durch seine nieldiche Art wieder wett gemacht. Kaden hat tatsächlich für jede Situation einen guten Spruch und immer was auszusetzten. Er ist immer für eine Überraschung zu haben - oder wie Allie merkt - auch mehrere. Auch wenn er egen Beziehungen ist merkt man, dass er sich mehr als nur freundschaftllich zu Allie hingezogen fühlt. Außerdem ist er eins ehr guter Freund, er ist immer fr sie da, beschützt sie, vertraut ihr seine Geschichte an, hört ihr zu wenn sie jemanden braucht oder bringt sie mit sienen Sprüchen zur Weißglut. Er zieht sie gerne auf, macht es aber auf eine niedliche Art und Weise. Er hat eine unglaublich enge Beziehung zu seiner Mutter, was richtig süß ist und geht mit seinen Feunden sehr liebevoll um. Man merkt, dass sie ihm wichtig sind und viel bedeuten - vorallem Spencer. Auch gibt Kaden sich sehr große Mühe, auch bei Allies besten Freundne einne guten Eindruck zu hinterlasen.

Kaden verzog das Gesicht. 
"Ich bin nicht lieb. Diese Brille ist hässlich."
Ich verdreht die Augen. "Na, vielen Dank auch."
[~ Kapitel 8 , S. 116]
 "Hat noch jemand vor, sich an meine Freundin
ranzumachen?", fragte Kaden sin die Runde.
Ich erstarrte. Dawn stieß ein Quiecken aus, und auch
Scott atmete scharf ein.
Ich machte einen Schritt auf Kaden zu.
"Wie hast du mich gerade genannt?"
[~ Kapitel 37 , S. 475] 

Auch die Nebencharaktere hab ich alle sehr ins Herz geschlossen. Vorallem aber Dawn und Spencer mag ich echt gerne und freu mich schon auf deren Geschichte. Ach, und Scott ist hier allerdings mein absoluter Favorit. Was gbt es bitte schöneres, als einen schwulen besten Freund zu haben? Der dann auch noch zuckersüß ist und genauso mega Sprüche hat wie Spnecer oder Kaden.

Scott starrte seinen Dounat an, als hätte er ein neues 
Lebewesen entdeckt. "Ich will ihn wirklich gerne hassen, 
aber ich glaube, das kann ich nciht, wenn er mir Dounats bringt."
[~ Kapitel 36, S.453] 

  Zum Buch: Das Buch wurde und wird immer noch ziemlich gehypt. Mittlerweile gibt es sogar schon den zweiten Teil "Trust Again" mit Spencer und Dawn zu kaufen und ein dritter wird bereits angekündigt.
Ich muss sagen, dass dieses Buch leider viel zu lange darauf gewartet hat, endlich gelesen zu werden. Warum?
Ganz einfach: Ich hatte unglaublich hohe Erwartungen an dieses Buch, da es eben immer wieder in den höchsten Tönen gelobt wurde, was also, wenn ich total enttäuscht gewesen wäre? Ja, man kann es Angst nennen, die ich hatte, dieses Buch zu lesen.

Letztendlich könnte ich mich dafür ohrfeigen, denn "Begin Again" war einfach nur Klasse.
Ich kann mit stolz sagen, dass ich selten ein so gutes Buch gelesen habe.
Tatsächlich fällt mir auf Anhieb nichts, rein gar nichts ein, was ich zu bemängel hab. es gibt einfach nichts.

Es gab Stellen, an denen ich richtig sehr lachen musste, dann gab es Stellen, an denen die Augen dann doch mal feucht wurden und dann gab es stellen, an denen ich einen richtigen Stich ins Herz verspürte. Aber allesamt, egal welche Emotionen rüber gebracht werden sollte, es ist gelungen! 

Den Hype um dieses Buch kann ich auf jeden Fall sehr, sehr gut verstehen und ziemlich bald werde ich mich dann auch endlich "Trust Again" zu wenden, denn darauf freue ich mich definitiv sehr!


Fazit

  Sehr schöner Auftakt der Again Reihe.
Eine wunderschöne, traurige, emotionale und lustige Geschcihte direkt aus dem Leben gegriffen.
Wer Begin Again nicht gelesen hat, hat eindeutig was ganz großes verpasst!
Sehr, sehr schönes Buch, sehr empehlenswert!

Bewertung

 

Kommentare:

  1. Hey,Sophie. :)
    Sehr sehr schön geschriebene Rezi! *-*
    Begin Again hat mich etwas an After und Wait for you erinnert, deswegen bevorzuge ich von der Story her auch Trust Again. Allie und Kaden aber lieebe ich mehr als Spencer und Dawn. :D Ich bin mal gespannt, wie dir der 2. Teil gefällt. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Marie. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebe Marie :P
      Vielen Lieben Dank!
      ich mochte Spencer ja auch direkt ein kleinwenig mehr als Kaden, wenn das überhaupt möglich ist. Dawn find ich aber auch zuckerzüß!
      Bin auch mega gespannt, wie der zweite Teil ist, viele finden den ja sogar noch besser!

      LG Sophie <3

      Löschen
  2. Hallo liebe Sophie :)

    Bei mir liegt das Buch aktuell noch auf dem SuB, deshalb habe ich von deiner Rezension nur das Fazit gelesen. Klingt aber auf jeden Fall super und ich freue mich schon sehr auf die Geschichte. Ich bleibe auch direkt mal als neue Leserin hier ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebe Lisa,

      das Buch ist echt mehr als zu empfehlen! Ich freue mich schon auf deine Meinung.
      Und Vielen Lieben Dank, dass du da bleibst. Ich schaue auch gleich mal auf deinem Blog vorbei!

      LG Sophie

      Löschen