Dienstag, 11. April 2017

Rezension Außergewöhnlich verliebt

Greenwater Hill Love Stories
Band: Außergewöhnlich verliebt (4)
Autor: Sarah Saxx
Verlag: Books on Demand
Preis: 8,99€ [Taschenbuch]
          3,99€ [E-Book]
Genre: Roman
Seitenanzahl: 217
Kapitelanzahl: 13
ISBN: 978-3-7412-8952-1

Danke an Sarah Saxx für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplares!!




ACHTUNG!  
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu Ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!
Zum Kaufen hier entlang ... 

Inhalt

 Eine Autopanne zwingt
Ted, Tierarzt und Traum
aller Schwiegermütter,
am Straßenrand zu halten. Ratlos steht er vor der
geöffneten Motorhaube, als eine Frau in Schwarz
mit ihrem Motorrad neben ihm hält. Die schöne
 Unbekannte ist genauso schnell wieder weg, wie
sie aufgetaucht ist, doch man begegnet sich
schließlich immer zweimal.
Sam hat keinerlei Verpflichtungen. Sie sucht mit
ihrem Wohnmobil das Weite, wann immer sie in
ungemütliche Situationen gerät. Und dafür hat sie
ein Händchen, denn sie liebt das Risiko.
Bis Ted in ihrem Leben auftaucht und sich die Wild-
katze in ein Schmusekätzchen verwandelt. Wäre
da nicht ihre Vergangenheit, die sie immer wieder
einholt und den beiden einen Strich durchs Liebes-
glück zu machen scheint ...

Eigene Meinung

  Zum Cover: Das Cover ist mein liebstes der Reihe. Zum einen, weil die Charaktere wie die Faust aufs Auge zu den beiden auf dem Cover passen und zum anderen, weil die Farben und die Mischung mit dem Mann und der Frau auf dem Cover richtig schön harmoniert. Deshalb hat mich das Cover auch am meisten von allen angesprochen. Außerdem verrät das schwarz, dass es um etwas "wilderes" im Buch geht, als üblich. Trifft zu!!

  Zum Schreibstil: Der Schreibstil war wieder einmal sehr angenehm zu lesen. Es gab kurze und knackige Kapitel, welche zwischen Ted und Sam im Wechsel standen. Das Buch liest sich sehr leicht, schnell, man hat keine Probleme beim Lesen und bleibt auch nicht stocken.

  Zu den Charaktern: Sam ist mal eine eher untypische Protagonistin. Sie ist nicht wie die meisten ein Mädchen, welches von ihrem Traumprinzen auf nem weißen Gaul schwärmt. Sie ist taff, tough, dominant und wild. Das hat mir sehr gut gefallen, auch ihr äußeres Erscheinungsbild passt da nur zu gut zu ihr. Allerdings hat mir auch ihr weichere, verliebtere Seite gefallen.

Ted ist ein soo lieber, einfühlsamer und "weicher" Protagonist. Er ist führsorglich, hilfbereit, kann kochen und er ist ein f*cking Tierarzt.. Was braucht man mehr? - Nichts!
Tja, was soll ich noch groß zu ihm sagen? Er ist einfach der perfekte Freund und wer mir das nicht glaubt, soll sich bitte selber davon überzeugen und dieses Buch schnellst möglich lesen!
Sein Umgang mit Sam ist so süß mitzuerleben und auch, wie er sie nicht aufgeben/ loslassen will ist richtig, richtig cute!

  Zum Buch: Ich lese die GwH Reihe ein klein wenig durcheinander, wie manchen schon aufgefallen sein dürfte. Zuerst kam bei mir der erste Teil dran, dann der fünfte und jetzt der vierte. Ist nicht so, als hätte ich die anderen nicht zu Hause, allerdings, da es abgeschlossene Geschichten, mit immer anderen Charakteren sind, passt das schon. Hier und da treffen sich die Charaktere mal im Buch wieder, aber sonst läuft alles glatt. Außerdem hat mir das Cover dieses Buches SO gefallen, dass ich dass noch vor Teil 2 und 3 lesen musste :D

Ich war sehr schnell in dem Buch drinnen und bin Dank des Schreibstils auch sehr zügig vorangekommen. Sam und Ted kannte ich bereits aus den andern beiden Teilen, sowohl einzeln, als auch als Paar - btw als Paar sind sie viiiel süßer als alleine :D

In dem Buch sind die Rollen ganz klar vertauscht, Sam ist das "Bad Girl" und Ted dagegen der "Good Boy". Sehr schöne Idee, hat mir gut gefallen

Die Geschichte hat ähnlich wie bei Teil 1 keinen unglaublich spannenden Höhepunkt, was aber hier auch völlig unnötig ist. Es plätscherte so dahin und man hat nicht so eine krasse Wendung gebraucht wie bei anderen Büchern.
Dafür dass das Buch nur knapp über 200 Seiten hat, ging die Liebesgeschichte auch nicht zu schnell oder kam zu überstürzt rüber. Es war alles sehr glaubwürdig.
Nur gibt es ein Blümchen abgezogen, wie bei Teil 1, weil mir an manchen Stellen dann doch ein klein wenig Spannung gefehlt hat ... Es hat mich einfach nicht so vom Hocker gehauen, wie manch andere Bücher.

Fazit

Eine sehr schöne erfrischende Geschichte, mit einer interessanten Hauptprotagonistin.
Liest sich sehr schnell und eignet sich gut für zwischen durch.

Bewertung

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen