Freitag, 9. Juni 2017

"Feel Again" Lesung - Mona Kasten 2017

Hallöchen Ihr Lieben,


Ich war gestern am 08.06.2017 in Dresden zu einer Lesung von Mona Kasten. Mona Kasten ist die junge Autorin der Schattentraumtriologie und der Again Reihe. Aus ihrem neuen Buch "Feel Again", welches vorerst das letzte der Again - Reihe ist, hat sie einige Kapitel vorgelesen und zum Schluss auch unsere Fragen beantwortet. Diese Fragen haben wir aufgenommen, ebenso wie die Antworten und ich möchte sie euch nicht vorenthalten!
Also wenn ihr Lust habt, ein paar Antworten zu bekommen und den Ablauf von gestern kennen zu lernen, dann lest ruhig weiter ^^

Puuhh, dass mit dem Lachen auf Fotos werde ich wohl nie hinbekommen, meine Freunde nennen dieses Lächeln bereits das "Buchmesse-Lächeln", weil es angeblich so gestellt aussieht! *grins*

Hier seht ihr mal die tollen Mädels, die ich in Dresden treffen durfte. Leider wollte die Liebe Lisa nicht mir aufs Foto, trotzdem sind es drei unglaublich sympathische Mädels!
(von Links nach rechst) Emily, Vanessa, Ich, Miri, Lisa

Kurz zur Again - Reihe:




Jetzt kommen wir zu den Fragen, ich gestalte das wie eine Art Interview, also sind die Antworten Monas Antworten und nicht von mir umformuliert. Viel Spaß, ich persönlich habe viel neues erfahren, vielleicht geht euch das ja ähnlich.

Sorry für die schlecht Qualität, es gab sehr schlechtes Licht und mein Handy ist auch nicht das beste

 

Wie findest du die Motivation so "viele" gute Bücher zu schreiben?

"Ähm ja, also schreiben wollte ich irgendwie schon immer machen, dass ist so... ich würd nicht sagen angeboren, es ist so tief in mir drinnen hab ich das so ganz fest verankert, dass ich das machen muss. Ich muss auch schreiben um glücklich zu sein. Also wenn ich so ein paar Wochen oder Monate nicht schreibe, dann bin ich auch grumpy,, da geht mir auch nicht so gut. Ich mach das gerne, deswegen. Ich glaub wenn man das gerne macht und das nicht nur als Job macht, sondern so auch als Hobby sieht und das wirklich gern mag, dann ist das so verankert."

Warum ist ausgerechnet das Buch, in dem es um Sawyer geht Lila?

"Ja das hab ich mich auch gefragt. Wir hatten ja schwarz schon verbraucht für Dawn. Also für mich und auch für viele Leser, hab ich gesehen, wäre die logische Schlussfolgerung nach weiß, schwarz, grau gewesen. Und das haben wir auch probiert tatsächlich, aber es sah wirklich gar nicht gut aus, wir haben da ganz, ganz viele verschiedene Farben ausprobiert, auch Türkis und Grün und Grau, Silber, Gold, Senfgelb... Ähm ja, und dann haben wir verschiedene Rosatöne ausprobiert und das war noch der, der so am coolsten aussah, also der am schönsten aussah und es ist kein gewöhnlicher Lila Ton und es gibt noch nicht so viele Bücher die so diese Farbe haben, das ist irgendwie gerade cool und trendy gewesen. Aber dafür hat sie ja die schwarzen Innenklappen. Das Innere ist schwarz."

Wie lange schreibst du an einem Buch?

"Das ist immer ganz unterschiedlich. bei Begin Again zb. hatte ich ja gar keine Deadline, da habe ich einfach nur für mich geschrieben und das habe ich wirklich sehr schnell geschrieben, in vier bis sechs Wochen oder so. Und es ist ein fettes Buch, ich hatte einen richtig vollen Stundenplan zu der Zeit gehabt. Dann hatte ich so die erste Deadline, für Trust Again habe ich so vier einhalb Monate gebraucht, Feel Again habe ich auch vier Monate gebraucht. Ja ich würde sagen vier bis fünf Monate ist eine gute Zeit. Bei Fantasy Romanen bin ich gerade am überlegen was ich als nächstes schreibe. Für den nächsten Fantasy Roman möchte ich mir wirklich Zeit nehmen, also so sechs bis zwölf Monate, ja vielleicht auch nicht mal gucken, weil ich da die Welt ein bisschen komplexer machen will und da werd ich glaub ich länger Zeit für brauchen als für ein Contemporary Liebesroman. Ich habe jetzt in drei Monaten die nächste Abgabe für Save Me.
Das ist die nächste Liebesroman Reihe die im März erscheint. Ich weiß nicht ob ihr die Cover schon gesehen habt, die sind so glitzernd. Ich hatte so ein bisschen Angst, dass viele das zu glitzrig finden, aber ich find sie auch wirklich sehr schön. Und ich glaube ich muss da langsam wirklich reinhauen, ich hab schon 10.000 Wörter, dass ich pünktlich abgeben kann."

Wann hast du angefangen zu schreiben?

"Also ich hab so mit 13 angefangen in Notizbüchern zu schrieben. Ich habe schon immer so eine Obsession für schöne Notizbücher gehabt und hab so mit 13 nachdem ich Harry Potter gelesen habe und Narnia, ... hab ich dann angefangen und wollte auch mal was gutes schrieben. Nur Ideen reinzukritzel und Träume, ich habe früher immer so bunt und lebhaft geträumt, hab dann so Traumtagebuch geführt und mir Sachen dazu ausgedacht. Mit 15 hab ich den ersten Roman angefangen. Den habe ich auch noch auf meiner Festplatte. Es ging um einen Feuerprinzen und ich hab ihn vor ein paar Monaten gefunden und hab reingelesen und ich hab letztens nochmal reingelesen, weil ich so dachte, weil ich ja gerade auf der Suche bin nach Fantasy Ideen hab ich gedacht guckste mal i deinem alten Ordner nach. Dann hab ich den gefunden den ich nie beendet habe und dächte so mhh, vielleicht ist das wa-... nein das ist nichts. also ja mit 15 habe ich mir vorgenommen ein richtiges Buch zuschreiben, aber das hat dann erst so mit 18 19 geklappt. Das war dann Schattentraum, ich finde es liest sich ach so als hätte es eine 18- 19 Jährige geschrieben."

Fällt es dir schwer einen Anfang oder ein Ende von einem Buch zu schreiben?

"Nein. Ich habe das große Glück, ich weiß nicht warum, viele aus meiner Schriebgruppe hadern immer sehr mit dem Anfang. Bei mir ist immer der Anfang so: Ja. Endlich kann ich anfangen. Also bei mir funktionieren Anfänge und Enden tatsächlich immer ganz gut. Da bin ich auch sehr froh darüber. Bei mir ist immer so der Mittelteil der sich immer ein bisschen zieht, weil ich den ganzen Plot immer.. ich möchte den Spannungsbogen aufecht halten, aber das funktioniert nicht immer. Man kann ja nicht immer Powerszene aber Powerszene schrieben, deswegen ist das das was bei mir immer so ein bisschen schwierig ist."

Würdest du einen Typen aus der Again Reihe auch Daten?

"Uhh... Also Kayden würde ich nicht daten. Spencer.. oder Isaac. ich glaube Spencer, weil der so humorvoll ist."

Wie kommst du auf die Songs in deine Playlists?

"Also generell sind die Playlists immer Songs, die ich immer beim schrieben gehört habe oder die die Charaktere auch widerspiegeln und die Stimmung des Romans ganz gut einfangen. Es gibt bei der Feel Again Playlist auch Songs, die ich beim schreiben nicht soo häufig gehört habe, aber die einfach richtig gut zu Saywer und zu Isaac passen. Das ist immer so eine Mischung. Love Sicks von Banks hab ich letzten Monat über 700 mal gehört, bei I Tunes wird das ja immer gezählt und ich habe es über 700 Mal gehört, ich weiß nicht wie ich das gemacht habe, dass sind glaub ich 45h. Also die Songs an oberster, sind immer die, die ich am meisten gehört habe.!"

In welches deiner eigene Bücher würdest du gerne reisen?

"Hier rein. Ich würde gerne nach Woodshill und da studieren und mit den coolen Leuten da drinnen abhängen. Wobei ich schrieb ja auch gerade Save me  und das spielt ja auch in England an einer Privatschule und das ist alles sehr fancy. es ist eigentlich immer so ,wahrscheinlich das Buch, was gerade rausgekommen ist oder an dem ich gerade arbeite."

Fängst du wieder mit YouTube an?

"Wenn ich mein Abschluss gemacht habe. ich schrieb j gerade meine Bachlorarbeit und hab so eng getaktete Abgabetermine und ich hab keine freie Minute. Keineee. Und ich hoffe dass ich wieder mehr Zeit und Motivation und Lust hab um wieder den Zugang zur Plattform zu finde. "

Was studierst du eigentlich?

"Das habe ich bisher immer unter Verschluss gehalten,weil ich hab es nämlich einmal gesagt aufeinmal standen Leute vor der Uni, sind mit mir in die Bahn gestiegenund sind dann bei mir zu Hause ausgestiegen und das fand ich gar nicht amüsant. Aber ich bin bald fertig und dann ist eh egal, von daher. Ich studiere Bibliotheks- und Infomationsmnagement im sechsten Semester. Ich schreibe gerade meine Bachlorarbeit über Self Publishing und traditionelle belletristische Verlage. Guter Studiengang, macht Spaß, Ich studiere gerne."


Soo, das waren die Fragen. Ich habe einige rausgelassen, weil es sonst zu viel geworden wäre...

Ich fand die Lesung sehr, sehr schön und würde jeder zeit wieder hingehen. Mona ist eine so liebe und nette Person, die trotz ihres Erfolges sehr bodenständig geblieben ist und sich Zeit für jede Frage ihrer Leser nimmt. Sie ist eine tolle Person und ich freue mich auf weitere Bücher von ihr.


Das Linke ist Feel Again, welches ich mir kurz vorher erst noch gekauft habe und das Rechte ist mein Reading Notes, in das Mona eine total süße "Botschaft" in der Rubrik "Lieblingsautoren" hinterlassen hat.

Das war mein Post zur Mona Kasten Lesung in Dresden, ich hoffe er hat euch gefallen, trotz dass er ein bisschen länger geworden ist. Wenn es so ist würde ich mich über Feedback von euch freuen...

LG Sophie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen